Renaissanceräume

Die im Schloss Wildeck zu besichtigenden Räumlichkeiten Blau- weiße Stube, Roter Saal, Gelbe Kammer und Grüner Saal stammen aus der Umbauphase des Schlosses 1545- 1547 im Renaissance-Stil und werden bereits in einem Inventarium im Jahre 1552 genannt. Die Stuben, Kammern und Säle sind nach ihrer Farbigkeit benannt worden. Fenster, die textilen Wandbehänge und das Mobiliar waren farblich mit den Raumdecken abgestimmt.

Obwohl leider historisches Mobiliar die Zeiten nicht überdauert hat, erstrahlen die prächtigen Hohlkehlbalken- und Kassettendecken nach aufwändiger Restaurierung wieder in alter Schönheit.
In den Räumen sind größtenteils unsere Ausstellungen, wie die "Motorradsammlung Rasmussen" und eine kleine stadtgeschichtliche Ausstellung, untergebracht.

 

 

zum Bergfried "Dicker Heinrich"