MotorradTräume

Die Motorradausstellung in unserem Schloss zeigt in beeindruckender Weise die Gründung des DKW-Werkes durch den Dänen Jörgen Skafte Rasmussen zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Mit seiner unternehmerischen Weitsicht und findiger Mitstreiter gelang es ihm, den Zweitaktmotor "hoffähig" zu machen und eine Vielzahl von Motorradmodellen auf den Markt zu bringen. So entwickelte sich die Firma kurz nach der Gründung zeitweise zum weltweit größten Motorradwerk.

Bei uns werden derzeit 80 Motorräder aus acht Jahrzehnten, Dinge des Alltags eines DKW-Arbeiters sowie Teile der Zschopauer DKW-Vertragswerkstatt gezeigt.
Sehenswert ist auch die "DKW-Sammlung Rasmussen", eine großzügige Schenkung des Enkels des Firmengründers, die seltene Modelle aus der Gründerzeit des Motorradbaus und persönliche Dinge des Begründers der DKW-Marke zeigt.
Breiten Raum nimmt die Produktpalette von MZ ein. So sind viele der bekannten Serienmotorräder, aber auch Originalmaschinen, die im Renn- und Geländesport über Jahrzehnte erfolgreich waren, zu sehen.

Als Besonderheit gilt eine Videowand, an der die Besucher viele Filme über die Geschichte von DKW, MZ und auch Zschopau auswählen und in die phantastische Welt der Motorräder eintauchen können. 

 

 

zu den Renaissanceräumen