Jagdtrophäen und Gehörne

Jagdtrophäen und Gehörne

Die Ausstellung im Treppenhaus des Südostflügels bildet einen weiteren Teil im stadthistorischen Teil der Ausstellungen im Schloss Wildeck. Sie erinnert an das Jagdschloss des Moritz von Sachsen sowie an die über Jahrhunderte in Zschopau wirkende Wild- und Forstmeisterei.

Die 30 Jagdtrophäen und Gehörne sind ein Teil der Nachlassschenkung des Jägers und Büchsenmachermeisters Heinz Kreher aus Wiesbaden. Sein Wunsch war es, dass nach seinem Tod die Sammlung an seine Heimatstadt Zschopau übergeht.
Heinz Kreher wurde am 17. März 1917 in Zschopau als Sohn Zschopauer Büchsenmachermeisters Paul Kreher geboren. Er erlernte ebenfalls dieses Handwerk und führte es nach dem Krieg in Wiesbaden in 4. Generation weiter.
Heinz Kreher verstarb am 18. März in Wiesbaden.